GEOS.INI - Tipps und Tricks
Zur Startseite     Tipps zu allen GEOS-Versionen     GEOS.INI - Tipps und Tricks
Die GEOS.INI

Die Namen der Bereiche, wie z.B. [fileManager], kommen in der GEOS.INI nur jeweils einmal vor. Hier stehen sie zur Verdeutlichung vor jedem Tipp des betreffenden Bereiches.

Im Express-Menü das DOCUMENT-Verzeichnis anzeigen - NDO 3.x / Motif-Oberfläche

Nun ist es auch unter der Motif-Oberfläche möglich, direkt über das Express-Menü auf Dateien/Unterverzeichnisse des DOCUMENT-Verzeichnisses zuzugreifen. Erfolgreich getestet mit NDO 3.1, NDO 3.2a und höher.

Zum vorhandenen Eintrag in der GEOS.INI 4096 dazurechnen

[uiFeatures]
expressOptions = xxxx

Dateien in Datei-Auswahlboxen mit einem Klick öffnen - Ab NDO 3.x

[motifOptions]
FsSingleClickToOpen = true

Bestimmen, nach wie vielen Sekenden eine Internet-Verbindung unterbrochen wird - Tipp von MeyerK - NDO 3.x
NDO unterbricht eine Online-Verbindung automatisch bei Inaktivität nach einer bestimmten Zeitspanne. Vorgabe sind 120 Sekunden.

[socket]
DriverCloseDelay = 120

Dateien durch Doppelklicken öffnen. Bestimmen, welches Programm zum Öffnen startet. Bestimmtes Icon zuordnen - Ab GEOS 2.x
In den Beispielen wird statt des Original-Editors der "Text Editor" von Nathan Fiedler gestartet. Download - 12 KB
Soll der originale Editor benutzt werden, sieht eine Zeile z.B. so aus:

 *.DAT = "FILE",0,"TeEd",0

Dabei wird ""TXED"" durch ""TeEd"" und "16426" durch "0" (Null) ersetzt.

[fileManager]
filenameTokens = {
CONFIG.SYS   = "gDOS",0,"TXED",16426
- Config.sys & Autoexec.bat durch Doppelklick in Editor laden
AUTOEXEC.BAT = "gDOS",0,"TXED",16426
PPP.LOG = "FILE",0,"TeEd",0
*.DAT = "FILE",0,"TXED",16426
- Dateien mit bestimmten Endungen in Editor laden
*.DIZ = "FILE",0,"TXED",16426
*.DOK = "FILE",0,"TXED",16426
*.HLP = "FILE",0,"TXED",16426
*.INI = "FILE",0,"TXED",16426
*.TXT = "FILE",0,"TXED",16426
*.WRI = "FILE",0,"TXED",16426
*.CFG = "FILE",0,"TXED",16426
*.BBS = "FILE",0,"TXED",16426
*.PIF = "FILE",0,"TXED",16426
*.TMP = "FILE",0,"TXED",16426
*.ME  = "FILE",0,"TXED",16426
*.MAC = "TERM",0,"TERM",0    
- Geo/NewComm Skripten ein Icon zuordnen
*.HTM = "FILE",0,"WMK2",16431 - HTML-Dokumente mit "Skipper" anzeigen
*.JPG = "FILE",0,"WMK2",16431 - JPG-Grafiken mit "Skipper" anzeigen
}

Einer Dateiendung (im Beispiel ".ZIP") ein bestimmtes DOS-Programm zuordnen. Bei Doppelklick auf die Datei wird das DOS-Programm gestartet. Es muß der genaue Pfad zu dem Programm angegeben sein. - Ab GEOS 2.x

[fileManager]
DOSASSOCIATIONS={
*.ZIP = C:\\DOS\\PKUNZIP.EXE
}

Wenn ein DOS-Programm beim Start einen bestimmten Parameter erwartet, kann er hier eingetragen werden. (Im Beispiel sorgt der Parameter "-d" dafür, dass auch evtl. mitgepackte Verzeichnisse entpackt werden).

[fileManager]
DOSPARAMETERS={
PKUNZIP.EXE = -d
}

Einem externen ZIP-Laufwerk ein spezielles Icon zuordnen - Ab GEOS 3.x

[system]
drive Icon D = ZDSK0
- Im Beispiel Laufwerk "D:"

Einem internen ZIP-, oder anderem Wechselplatten-Laufwerk ein spezielles Icon zuordnen - Ab GEOS 3.x

[system]
drive Icon D = VDSK0
- Im Beispiel Laufwerk "D:"

Einem Laufwerk einen bestimmten Typ zuordnen, bzw. Laufwerk abschalten (nur notwendig, wenn ein Laufwerk nicht richtig erkannt wird, oder ein Laufwerk angezeigt wird, obwohl es garnicht vorhanden ist) - Ab GEOS 2.x

[system]
drive a = 360  
- Laufwerk A:, 360 KB, 5,25 Zoll
drive a = 720   - Laufwerk A:, 720 KB, 3,5 Zoll
drive a = 1200  - Laufwerk A:, 1,2 MB, 5,25 Zoll
drive a = 1440  - Laufwerk A:, 1,44 MB, 3,5 Zoll
drive a = 2880  - Laufwerk A:, 2,88 MB, 3,5 Zoll
drive b = 0     - Laufwerk B:, abgeschaltet
drive c = 65535 - Laufwerk C:, Festplatte
drive d = 65535 - Man kann auch einem ZIP-Laufwerk den Festplattentyp zuordnen, um den Zugriff zu beschleunigen. Nachteil ist, dass dann ein Diskettenwechsel nicht korrekt erkannt wird.

Die Anzeige eines nicht existierenden deutschen Thesaurus in den Menüs abschalten - AB GEOS 2.x

[configure]
noThesaurus = true

Rahmenstärke aller Fenster verändern - AB GEOS 2.x - Motif-Oberfläche

[motifOptions]
LrReSizeBorderThickness = 3
TbReSizeBorderThickness = 3

Beim "Virtual Desktop" (Vollversion) die Zeit (Sek.) bestimmen, nach der "BubbleHelp" erscheint - Ab GEOS 2.x

[VirtualDesktop]
BubbleTime = 10

Online - Das Testen der Leitungsqualität abgeschaltet, um ein gelegentliches "Hängenbleiben" zu verhindern (Tipp von Marcus Groeber) - NDO 3.x

[ppp]
lqm = false

geosini geosini geosini geosini geosini geosini geosini geosini geosini geosini geosini geosini geosini geosini
Zum Anfang der Seite     Zuletzt gešndert 15.05.14 MŁtze