Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GEOS-InfoBase-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

sebi

Anfänger

  • »sebi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Beruf: Software-Entwickler

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 22. November 2018, 01:07

Wer kennt das Zeichen 240?

Hallo zusammen!

Bin gerade dabei, den Geos-Schriftzeichen die entsprechenden Unicode-Zeichen zuzuordnen.
Glaube auch, alle Zeichen erkannt zu haben – nur das Zeichen 240 scheint undefiniert zu sein. Kann das sein?
In meiner Geoworks-2.0-Bedienungsanleitung steht es so. Und die ca. zehn Schriften in BBE haben dort auch kein Zeichen.
Weiß da einer was?

Wer mal gucken will:
238: Ó
239: Ô
240: ?!?
241: Ò
242: Ú

Danke!

2

Donnerstag, 22. November 2018, 11:03

Hallo Sebi,

die meisten Zeichensätze haben an der Stelle F0 einfach - Nichts. Den Grund kenne ich nicht. Ich habe einen einzigen Zeichensatz, der dort ein Symbol enthält, das sich hier aber leider nicht wiedergeben lässt.

Wilfried

sebi

Anfänger

  • »sebi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Beruf: Software-Entwickler

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 22. November 2018, 11:18

Interessant. Vielleicht war's ganz banal und ihnen ist einfach kein Zeichen mehr eingefallen :). Dabei fehlt im Geos-Zeichensatz das Multiplikationszeichen!
Aber warum haben sie dann einfach diese Stelle freigelassen??
Aber gut, dann ist es so.

Aber was meint ihr, als welches Zeichen soll ich es nach Unicode ausgeben?
Einfach als Leerzeichen? Oder Unterstrich, um zu zeigen, daß da was gewesen war?

4

Donnerstag, 22. November 2018, 13:43

Hallo!

Im SDK ist 240 als "Logo" definiert:

...
#define C_UO_ACUTE 0xee
#define C_UO_CIRCUMFLEX 0xef
#define C_LOGO 0xf0
#define C_UO_GRAVE 0xf1
#define C_UU_ACUTE 0xf2
...

Keine Ahnung, was das sein soll... Das Geoworks-Logo als ein Zeichen?!
(UO = uppercase O = großes O - das Acute/Circumflex/Grave dahinter bezeichnet nur die "Verzierung" des Buchstabens ;) )
d[ 0_O ]b

5

Donnerstag, 22. November 2018, 14:30

Hmmm... laut dict.leo.org könnte "Logo" auch ein Abkürzungszeichen sein?!

Ob es dann z.B. solch ein Zeichen sein sollte?!
https://www.compart.com/de/unicode/searc…tion#characters

Oder doch ein "Peace Logo", "Marriage Logo" oder "Infinity Logo"?
https://www.compart.com/de/unicode/U+262E
https://www.compart.com/de/unicode/U+26AD
https://www.compart.com/de/unicode/U+221E
d[ 0_O ]b

sebi

Anfänger

  • »sebi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Beruf: Software-Entwickler

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 22. November 2018, 15:08

Hallo Jörg!

Danke für deinen interessanten Tip!
Da hast du mich auf eine Spur gebracht :-). Ich glaube, das Logo ist ein angebissener Apfel.
Als ich dein #define c_logo las, dachte ich gleich an das Apfel-Logo, das ja in den Schriften auf dem Mac enthalten ist.
Also habe ich mal nach dem Zeichensatz des klassischen Mac-Systems recherchiert. Und siehe da, es entspricht fast genau der Geos-Zeichenbelegung (zumindest wie ich die gerade noch von den letzten Tagen im Kopf habe)!
Und an Position 0xF0 sitzt dort das Apple-Logo!
https://en.wikipedia.org/wiki/Mac_OS_Roman
Der Apfel hat's sogar nach Unicode geschafft: U+F8FF

Dann haben sie bei Geoworks damals einfach den Mac-Zeichensatz kopiert!
Wieder was rausbekommen :-)

Schöne Grüße

7

Donnerstag, 22. November 2018, 15:27

Dann haben sie bei Geoworks damals einfach den Mac-Zeichensatz kopiert!
Stammt vielleicht noch vom GEOS für den Apple II ?

8

Donnerstag, 22. November 2018, 15:35

Hallo!

PC-Geos nutzt keine Eigenentwicklung, sondern die zugekaufte "Nimbus Q Font Engine":
https://books.google.de/books?id=hjAEAAA…0engine&f=false

Es kann wirklich sein, dass es die "Nimbus Q Font Engine" zuerst auf dem Apfel gab.

Es kann aber auch sein, dass sie einfach dieselben Zeichenreihenfolge wie beim 8bit-Geos genutzt haben (C64, C128, ...)

Jörg
d[ 0_O ]b

9

Donnerstag, 22. November 2018, 16:01

Apfellogo? - Find ich gut. :rolleyes:
Bernd

10

Donnerstag, 22. November 2018, 16:17

Die "Nimbus Q Font Engine" wurde scheinbar einst auch auf'm Mac genutzt, z.B. 1989 beim Programm "Fontographer 3.0" der Firma Altsys Corp. (Mindestvoraussetzung: "Macintosh Plus" mit min. 1MB RAM ;) )
d[ 0_O ]b

11

Donnerstag, 22. November 2018, 16:25

Witzig! Hier gibt es eine Übersetzungstabelle von Apple nach Unicode: https://github.com/fadden/nulib2/blob/ma…fxlib/Charset.c

Ich zitiere einmal den Teil, der wertmäßig mit meinem obigen Ausschnitt aus dem Geos-SDK übereinstimmt:
...
/*0xEE*/ 0x00D3, // LATIN CAPITAL LETTER O WITH ACUTE
/*0xEF*/ 0x00D4, // LATIN CAPITAL LETTER O WITH CIRCUMFLEX
/*0xF0*/ 0xF8FF, // Apple logo
/*0xF1*/ 0x00D2, // LATIN CAPITAL LETTER O WITH GRAVE
/*0xF2*/ 0x00DA, // LATIN CAPITAL LETTER U WITH ACUTE
...
Witziger "Zufall", oder?! :D
d[ 0_O ]b

12

Freitag, 23. November 2018, 23:04

Übrigens, Jörg, hast Du mal versucht, die TrueType Engine zu kompilieren? Der Source ist ja jetzt da... ;-)

https://github.com/bluewaysw/pcgeos/tree…/Font/Bitstream
Bye,
MeyerK

13

Donnerstag, 29. November 2018, 10:25

Hallo K,

ich habe schon mal vor Jahren versucht, die Dinger zu kompilieren. Ergebnis: Entweder ging es gar nicht (fehlende Dateien, Probleme mit dem SDK, ...), oder das Kompilat brachte Geos zum Abstürzen. :(
Die Version im Git (SDK+Font Engine) habe ich noch nicht getestet. Und ich werde dieses Jahr wohl auch nicht dazu kommen, diesbzgl. noch etwas zu machen. :(

J
d[ 0_O ]b

Zur Zeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Thema bewerten