Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 4. Februar 2019, 12:53

Pwned?

https://haveibeenpwned.com/

Hallo!

Weiß jemand, ob obige Webseite seriös ist? Meine eine Email-Adresse wird dort nämlich als "pwned" gelistet. Allerdings nicht im Rahmen des Datenklaus bei Yahoo, sondern im Rahmen des Datendiebstahls bei Adobe...

Das ist sehr merkwürdig. Denn laut Yahoo wurden dort damals meine Daten abgegriffen. Und angeblich hat die Webseite auch eine Liste aller betroffenen Yahoo-Emailaccounts... Dafür gibt es 3 mögliche Gründe:
A) die Webseite ist nicht seriös
B) die Webseite ist zwar seriös, hat aber keine vollständigen Listen
C) der Fehler liegt bei Yahoo, die zu viele Nutzer als "betroffen" benachrichtigt haben

Jetzt kommt die nächste spaßige Frage: habe ich überhaupt ein Konto bei Adobe?! (In den 90ern nutzte ich sehr gerne deren Software - aber habe ich mich damals jemals bei denen online angemeldet?!)

Jörg
d[ 0_O ]b

2

Montag, 4. Februar 2019, 13:03

Kleine Ergänzung:
Ja, ich habe tatsächlich ein Konto bei Adobe...
d[ 0_O ]b

3

Montag, 4. Februar 2019, 20:00

Überall, wo ich bisher Referenzen zu dieser Seite gesehen habe (z.B. Heise), ist sie als seriöse Quelle betrachtet worden, wenn es um das Nachschlagen von potenziell gehackten E-Mail-Accounts geht. Sie kann natürlich nur so zuverlässig sein wie die Listen, die ihr aus dem Schwarzmarkt so zugehen, und vielleicht war Yahoo ja bei dir wirklich übersichtig...

Bei mir ist übrigens auch ein Account aus dem alten Adobe-Leak drin.

ciao marcus

4

Montag, 4. Februar 2019, 20:24

Laut dem letzten Heise Quiz wurden doch bei Yahoo ALLE Konten abgezogen...

Ich bin da mit meinem Dropbox-Account gelistet. Der Dropbox Hack ist auch bekannt und ich habe dazumal natuerlich das PW geaendert.

HaveIBeenPowned ist eigentlich bekannt.

5

Dienstag, 5. Februar 2019, 12:35

Laut https://sec.hpi.de/ilc/search ist meine E-Mail-Adresse bei Yahoo übrigens mit dem aktuellen Passwort von Januar 2019 im Netz zu finden.... Also schnell Mal wieder wechseln! :(

Übrigens bestätigt das Hasso-Plattner-Institut die Einträge bei have...:
Betroffener Dienst Datum Verifiziert Betroffene Nutzer Passwort Vor- und Zuname Geburtsdatum Anschrift Telefonnummer Kreditkarte Bankkontodaten Sozial-versicherungs­nr. IP-Adresse
Unknown (Collection #1-#5) Jan. 2019 2.191.498.885 Betroffen – – – – – – – –
Dieser Datensatz wur­de im Januar 2019 ve­röffentlicht und ent­hält riesige Listen von Zugangsdaten unb­ekannter Herkunft, ältere Leaks und klei­nere Datenbankabzüge.
Onliner Spambot (Spa­mlist) Aug. 2017 128.471.704 – – – – – – – – –
adobe.com Okt. 2013 ✓ 152.375.851 Betroffen – – – – – – – –
d[ 0_O ]b

6

Dienstag, 5. Februar 2019, 14:36

Soeben beide Webseiten getestet, die erstere oben meldet Fehler, die zweite im unteren Beitrag ist auch nicht aussagekräftig, ich erhalte die Mendung

"Wird bearbeitet".

Nun denn wie lange dauert denn diese "Bearbeitung".

Ich dachte das existiert eine Liste, in der ich selber nachschauen kann.


SO kann man auch gültige Email Adressen sammeln und danach dann Spam versenden. Ohne dass ich was für die Bekanntgabe meiner Email Adresse bezahlt bekomme!

Dass da eine längere Barbeitungszeit dazeischen liegt. ist mir vor Angabe meiner Email Adresse NICHT bekannt gewesen.

Und da soll ich dann so einer windigen Webseite vertrauen?

sebi

Anfänger

Beiträge: 28

Beruf: Software-Entwickler

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 5. Februar 2019, 14:40

Die Seite wurde in mehreren Berichten als seriös beschrieben. Das ist ein Australier, der die betreibt, oder?

Meinen Adobe-Account hat's auch erwischt. Vielleicht bekomm ich ja so von den Dieben mein vergessenes Paßwort zurück :-)!

8

Dienstag, 5. Februar 2019, 15:51

Nun denn wie lange dauert denn diese "Bearbeitung".


Du solltest vom hpi innerhalb von 2min eine Email erhalten... Es kann sein, dass sie in Deinem Spam-Ordner gelandet ist.
d[ 0_O ]b

9

Dienstag, 5. Februar 2019, 21:30

Bei HPI neben der Dropbox aus 2012 nur Name und Telefon...