Sie sind nicht angemeldet.

1

Montag, 16. November 2020, 23:50

VESA 8:5 modes in DOSBox (MB6)

Hallo,

auch beim Treffen gab es ja wieder Diskusionen bzgl. Widescreen Video Modi unter DOSBox. Für die allseits beleibte MB6 sind sind ja auch durchaus einige definiert

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
/* file: int10_modes.cpp */// 1280x800 8:5 modes
{ 0x225  ,M_LIN4   ,1280,800 ,160,50 ,8 ,16 ,1 ,0xA0000 ,0x10000,200 ,880 ,160 ,800 ,0	},
{ 0x226  ,M_LIN8   ,1280,800 ,160,50 ,8 ,16 ,1 ,0xA0000 ,0x10000,200 ,880 ,160 ,800 ,0	},
{ 0x227  ,M_LIN15  ,1280,800 ,160,50 ,8 ,16 ,1 ,0xA0000 ,0x10000,400 ,880 ,320 ,800 ,0  },
{ 0x228  ,M_LIN16  ,1280,800 ,160,50 ,8 ,16 ,1 ,0xA0000 ,0x10000,400 ,880 ,320 ,800 ,0  },
{ 0x229  ,M_LIN32  ,1280,800 ,160,50 ,8 ,16 ,1 ,0xA0000 ,0x10000,200 ,880 ,160 ,800 ,0  },
// 1440x900 8:5 modes
{ 0x234  ,M_LIN4   ,1440, 900,180,56 ,8 ,16 ,1 ,0xA0000 ,0x10000,220 , 980,180 , 900,0  },
{ 0x235  ,M_LIN8   ,1440, 900,180,56 ,8 ,16 ,1 ,0xA0000 ,0x10000,220 , 980,180 , 900,0  },
{ 0x236  ,M_LIN15  ,1440, 900,180,56 ,8 ,16 ,1 ,0xA0000 ,0x10000,440 , 980,360 , 900,0  },
{ 0x237  ,M_LIN16  ,1440, 900,180,56 ,8 ,16 ,1 ,0xA0000 ,0x10000,440 , 980,360 , 900,0  },
{ 0x238  ,M_LIN32  ,1440, 900,180,56 ,8 ,16 ,1 ,0xA0000 ,0x10000,220 , 980,180 , 900,0  }, 
 

Mit dem VGA16.GEO Treiber müßten eigentlich die Modi 228h und 237h unterstützt werden. Wählt man einen von ihnen aus, bekommt man jedoch den bekannten PR-01 Fehler. Ich habe mich daher mal nach einer SW umgeschaut, welche einen der o.g. Modi unterstützt und bin auf Generic CAD gestoßen. Das mitgeleieferte VESATEST Programm listet die 4/8 bit Auflösungen, wenn man es unter der MB6 startet:

Mit den folgenden Werten in der DOSBox.config:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
[sdl]
windowresolution=1280x800
output=openglnb
[dosbox]
machine=svga_s3
[render]
aspect=false

Setzt man "SET CADD_INIT=226h" vor dem Start in der DOSBox, dann läuft Generic CAD in bester Widescreen-Darstellung:


Der 1440x900 Modus mit 8 bit funktioniert auch, die 4bit Modi nicht. Fazit: eigentlich sollte Widescreen auch mit GEOS möglich sein? Evtl. nur mit 256 Farben?

Thomas

2

Dienstag, 17. November 2020, 10:20

Hallo!

Mit der "Sonntagsversion" des Treibers läuft bei mir Geos stabil in der DosBox bei 1280*800

Geos.ini:
[screen 0]
device = VESA Compatible SuperVGA: 1280x800 64K-color
driver = VESA 64K-color SVGA Driver
bigMousePointer = false

dosbox-SVN_MB6.conf:
[sdl]
fullscreen=false
fulldouble=false
fullresolution=original
windowresolution=original
output=surface
autolock=true
sensitivity=100
waitonerror=true
priority=higher,normal
mapperfile=mapper-SVN_MB6.map
usescancodes=true

[dosbox]
language=
machine=svga_s3
vmemsize=8

captures=capture
memsize=32


Grüße
Jörg
»jpolzfuss« hat folgendes Bild angehängt:
  • Dosbox.png
:D Most favorite keys by profession: astronauts: space, pirates: enter, German teachers: 6... :D

3

Dienstag, 17. November 2020, 10:28

1440x900 läuft bei mir auch, ist allerdings zu groß, um bei meinem Bildschirm (1600x900) im Fenster zu laufen ...
»jpolzfuss« hat folgendes Bild angehängt:
  • Dosbox2.png
:D Most favorite keys by profession: astronauts: space, pirates: enter, German teachers: 6... :D

4

Dienstag, 17. November 2020, 10:33

1600x900 funktioniert bei mir leider nicht, sonst könnte ich Geos auch "randlos" im Vollbildmodus laufen lassen :(
»jpolzfuss« hat folgendes Bild angehängt:
  • Dosbox3.png
:D Most favorite keys by profession: astronauts: space, pirates: enter, German teachers: 6... :D

Frank9652

Fortgeschrittener

Beiträge: 409

Beruf: Backup-Administrator

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 17. November 2020, 14:28

Wie ich schon in der Whatsappgruppe schrieb, laufen nach der letzten Änderung von Falk

unter Windows 10 und DOSBox MB6 folgende Grafikmodi in Geos.
640 x 350
640 x 400
640 x 480
800 x 600
1024 x 768
1152 x 864
1280 x 800
1280 x 960
1280 x 1024
1400 x 1050
1440 x 900
1600 x 1200
alle anderen Grafikmodi werden laut Falk von DODBox MB6 nicht unterstützt, und man bekommt den Fehlercode PR-01 (Grafikkarte nicht gefunden)
Gruß Frank
Geos + Lenovo Ideapad 5 = Aufbruch in eine neue Galaxie

6

Dienstag, 17. November 2020, 23:34

vga16.geo Modi

Der Treiber sollte folgende Modi unterstützen, wenn durch die DOS-Umgebung/DOS-Emulation als VESA-Modus angeboten:
nptr offset VidTestVGA16 ; VD_VESA_640x480_16
nptr offset VidTestSVGA16 ; VD_VESA_800x600_16
nptr offset VidTestVESA_640x350_16 ; VD_VESA_640x350_16
nptr offset VidTestVESA_640x400_16 ; VD_VESA_640x400_16
nptr offset VidTestVESA_720x400_16 ; VD_VESA_720x400_16
nptr offset VidTestVESA_800x480_16 ; VD_VESA_800x480_16
nptr offset VidTestVESA_832x624_16 ; VD_VESA_832x624_16
nptr offset VidTestVESA_1024_600_16 ; VD_VESA_1024_600_16
nptr offset VidTestUVGA16 ; VD_VESA_1Kx768_16
nptr offset VidTestVESA_1152x864_16 ; VD_VESA_1152x864_16
nptr offset VidTestVESA_1280x600_16 ; VD_VESA_1280x600_16
nptr offset VidTestVESA_1280x720_16 ; VD_VESA_1280x720_16
nptr offset VidTestVESA_1280x768_16 ; VD_VESA_1280x768_16
nptr offset VidTestVESA_1280x800_16 ; VD_VESA_1280x800_16
nptr offset VidTestVESA_1280x854_16 ; VD_VESA_1280x854_16
nptr offset VidTestVESA_1280x960_16 ; VD_VESA_1280x960_16
nptr offset VidTestHVGA16 ; VD_VESA_1280x1K_16
nptr offset VidTestVESA_1360_768_16 ; VD_VESA_1360_768_16
nptr offset VidTestVESA_1366_768_16 ; VD_VESA_1366_768_16
nptr offset VidTestVESA_1400_1050_16 ; VD_VESA_1400_1050_16
nptr offset VidTestVESA_1440_900_16 ; VD_VESA_1440_900_16
nptr offset VidTestVESA_1600_900_16 ; VD_VESA_1600_900_16
nptr offset VidTestVESA_1600_1024_16 ; VD_VESA_1600_1024_16
nptr offset VidTestVESA_1600_1200_16 ; VD_VESA_1600_1200_16
nptr offset VidTestVESA_1680_1050_16 ; VD_VESA_1680_1050_16
nptr offset VidTestVESA_1920_1024_16 ; VD_VESA_1920_1024_16
nptr offset VidTestVESA_1920_1080_16 ; VD_VESA_1920_1080_16
nptr offset VidTestVESA_1920_1200_16 ; VD_VESA_1920_1200_16
nptr offset VidTestVESA_1920_1440_16 ; VD_VESA_1920_1440_16
nptr offset VidTestVESA_2048_1536_16 ; VD_VESA_2048_1536_16
Wenn DOS den Modus nicht anbietet, dann gibt es PR-01-Fehler.

7

Mittwoch, 18. November 2020, 00:28

Hallo,

sorry, dass es am Sonntag noch eine neue Version des Treibers gab, war mir entgangen. Ich habe die BBE-Demo und die DOSBox PC/GEOS Edition aktualisiert, so dass nun auch die Auflösungen 1280x720 (HD Ready) und 1280x800 aktiviert werden können. Richtig stabil ist allerdings nur erstere. Bei höheren Y-Auflösungen als 768 kann man, wie bereits in WhatsApp diskutiert, z.B. mit einigen Write-Dokumenten Abstürze provozieren. Ein Dokument, mit das reproduzierbar gelingt, ist die GeoBytes Ausgabe 7-93 im Anhang.

Gruß Thomas
»t.hass« hat folgende Datei angehängt:
  • GB-07-93.zip (71,72 kB - 78 mal heruntergeladen - zuletzt: 1. Dezember 2020, 10:16)

8

Mittwoch, 18. November 2020, 10:11

Hallo!

Mit der GeoBytes-Ausgabe von Thomas habe ich auch Probleme bei 1280x800 64K-color: Sobald ich mit der Maus ein paar Male auf den "Pfeil nach unten" unter dem Scrollbalken geklickt habe, ...
  • ...hängt das Geos komplett. Nur der Mauszeiger reagiert noch. Dafür geht die CPU-Last dramatisch nach oben.
  • ... oder es gibt einen KR-02 oder KR-07 (besonders dann, wenn GeoWrite nicht maximiert ist oder wenn man die Zoomstufe in GeoWrite auf 50% reduziert). Witziges Detail: "E" geht noch. Startet man Geos danach neu (ohne Reset), zeigt GeoWrite dann gleich das Dokument bei 50% Zoom an. In diesem Fall kann man problemlos scrollen und sich das gesamte Dokument anschauen. Stellt man die Ansicht wieder auf 100%, hängt Geos wieder beim Scrollen...
  • ... oder die DosBox beendet sich einfach (besonders dann, wenn Geowrite maximiert ist)


Bei 1024x768 64K-color oder Truecolor läuft das jedoch problemlos. Einziger Unterschied ist, dass mit dem 64k-color-Treiber der Bildschirm deutlich schneller aufgebaut wird als unter Truecolor....

Gruß
Jörg
:D Most favorite keys by profession: astronauts: space, pirates: enter, German teachers: 6... :D

9

Mittwoch, 18. November 2020, 10:13

Kleines Update: Lässt man das "hängende Geos" einfach weiter laufen, bekommt man nach mehreren Minuten einen KR-17:

(Das SWAP-File steht bei mir übrigens auf seinem maximalen Wert von 16MB. Und genügend Plattenplatz gibt es dafür auch.)
Wenn man dann mit "ENTER" weiter macht, bekommt man einen KR-09...
:D Most favorite keys by profession: astronauts: space, pirates: enter, German teachers: 6... :D

10

Mittwoch, 18. November 2020, 15:24

Hat eigentlich schon mal jemand einen aktuellen SDK Build des GEOS (mit dem neuen Treiber) unter reinem DOS ausprobiert? Falk?
Bye,
MeyerK

Frank9652

Fortgeschrittener

Beiträge: 409

Beruf: Backup-Administrator

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 18. November 2020, 21:30

Hat vielleicht schon mal jemand dran gedacht, dass es nicht an den Grafiktreibern liegen könnte, sondern dass das Dokument selbst defekt sein kann?
Ich würde meine Hand nicht dafür ins Feuer legen, dass ein Dokument von 1993 noch jedes Bit an der richtigen Stelle hat.
Als ich auf der Suche nach alten Clubzeitungen war, bin ich ab- und zu auf solch ein Problem gestoßen.
Das schlimmste war, dass sich ein gepacktes File überhaupt nicht mehr entpacken ließ.
Für mein Geosarchiv hatte ich ja alles entpackt, und wieder neu mit ZIP gepackt, damit man einen einheitlichen Entpacker nehmen konnte.


Vielleicht probiert ihr mal die anderen Zeitungen aus?
Übrigends habe ich aus meinem Fundus jetzt auch mal die GeoBytes von 1993 Monat 7 genommen, und da habe ich dann auch einen KR-06 bekommen.
Ich würde das aber auf einen Defekt in der Zeitung schieben. Ansonsten habe ich noch keine Abstürze im normalen Betrieb gehabt.
Gruß Frank
Geos + Lenovo Ideapad 5 = Aufbruch in eine neue Galaxie

12

Donnerstag, 19. November 2020, 09:04

Es ist vermutlich eher die Komplexität des Dokuments: Vektorgrafiken (z.T. „animiert“), Text, der um die Konturen von Grafiken herumläuft, Bitmapgrafiken, mehrere Seiten, ... Da kann Geos sehr schnell „out of handles/memory/...“ kommen.
Zudem könnte es auch ein Fehler in GeoWrite sein, der nur auftritt, wenn Farben umgerechnet werden müssen (Truecolor wird auf 65k reduziert) oder wenn der Grafiktreiber selbst sehr viel Speicher verbraucht,... Man müsste die höheren Modi auch mal mit gebremster CPU-Geschwindigkeit ausprobieren, falls es ein „Timingproblem“ ist (Threads in GeoWrite werden „zu schnell“ fertig oder so...).
:D Most favorite keys by profession: astronauts: space, pirates: enter, German teachers: 6... :D

13

Donnerstag, 19. November 2020, 10:57

Am Dokument liegt es nicht.
Seit Thomas es hier hochgeladen hat, habe ich es für meine Tests mit der "alten" Dosemu2 benutzt und keinerlei Abstürze oder so gehabt.
Selbst bei 1920x1080 nicht.

14

Donnerstag, 19. November 2020, 17:16

Ich würde meine Hand nicht dafür ins Feuer legen, dass ein Dokument von 1993 noch jedes Bit an der richtigen Stelle hat.


Das tut es ganz sicher. :-) Wenn aber ein Bit von 0 auf 1 umklappt oder umgekehrt, kannst du es nicht mehr öffnen. Dafür sorgen Prüfsummen usw. Dann ist aber die Platte defekt.

Gruß
Rainer
Es gibt 10 Arten von Menschen - die einen wissen was binär ist, die anderen nicht.

15

Freitag, 20. November 2020, 00:12

Hallo Wolfgang,
Seit Thomas es hier hochgeladen hat, habe ich es für meine Tests mit der "alten" Dosemu2 benutzt und keinerlei Abstürze oder so gehabt.
Selbst bei 1920x1080 nicht.
dann hat die DOSEMU2 eine Eigenschaft, die das Problem verhindert! Ich kann die Abstürze leider auch auf echter Hardware reproduzieren. Getestet habe ich unter FreeDOS mit verschiedenen Speichermanagern, den GEOS Versionen 3.2a, 4.1.8 und 4.13 jeweils mit dem originalem VGA16 bei 1280x1024 und unter BBE mit dem Treiber vom 15.11. und zusätzlich in 1920x1200. Sobald man im Dokument blättert und die "Geoworks Rep" Grafik erreicht, kommt es zum Absturz. Ein weiteres bekanntes Dokument ist die "Kurzanleitung NDO 2000", mit dem sich die Abstürze reproduzieren lassen. In einfachen Write-Dokumente (ohne Vektorgrafiken, rotierte Schriftzüge etc.) und Calc-Dokumenten (auch mit Charts) konnte ich auch problemlos blättern bzw. scrollen.

Vielleicht liefert das außergewöhnliche Verhalten unter DOSEMU2 den Entwicklern ja einen Hinweis zur Ursache...

Thomas

16

Freitag, 20. November 2020, 09:47

Hallo Wolfgang,
Seit Thomas es hier hochgeladen hat, habe ich es für meine Tests mit der "alten" Dosemu2 benutzt und keinerlei Abstürze oder so gehabt.
Selbst bei 1920x1080 nicht.
... Ein weiteres bekanntes Dokument ist die "Kurzanleitung NDO 2000", mit dem sich die Abstürze reproduzieren lassen...

Vielleicht liefert das außergewöhnliche Verhalten unter DOSEMU2 den Entwicklern ja einen Hinweis zur Ursache...

Thomas

Zu der "Kurzanleitung NDO 2000" kann ich etwas beitragen, denn es ist ja von mir. :D

Es ist unbedingt erforderlich, zur korrekten Darstellung einen bestimmten Schriftsatz zu installieren. Dieser ist in dem Archiv, welches auf der Infobase zum Herunterladen bereitsteht, enthalten. Ohne diesen Schriftsatz kann es zu Abstürzen oder sonstigen Fehlern kommen. Das mindeste ist einfach nur eine Darstellung mit einem System-Schriftsatz; aber meistens kommt es zum Absturz.
Mit installiertem Schriftsatz sollte es keine Probleme mehr geben...
Davon ausgehend nehme ich an, daß all diese Probleme sehr oft an einem fehlenden Schriftsatz oder an korrupten Grafiken liegen. Ein weiteres Beispiel:

Die Leitz-Ordnerrücken von Jens. Ich habe zwei Ausführungen, eine mit einem Standard-Schriftsatz, eine mit einem Exotischen. Die mit Standard-Schriftsatz laufen, die mit dem Exoten lassen mein Geos abstürzen.
Zur Info: Linux Mint20, DOSEmu2 und DOSEmu2 mit FDPP & comcom32.
Gruß Achim



PC/GEOS unter Linux in der DOSEMU = UNSCHLAGBAR!

17

Sonntag, 22. November 2020, 23:55

kleines Update

Hallo,

ich habe die DOSBox Pi/GEOS Edition aktualisiert. Es stehen mit dem VGA16.GEO vom 15.11. nun folgende Widescreenauflösungen zur Auswahl:
  • 800x480 (memsize=32 erfoderlich)
  • 1024x600
  • 1280x720 (empfohlene Auflösung für Vollbilddarstellung)
  • 1280x768
  • 1280x800 (erfordert yScreenSize=768 in [UI] Section in GEOS.INI aus og. Gründen)
Die 720p HD Ready Auflösung wird von vielen Bildschirmen in Vollbilddarstellung sehr gut (in Hardware) skaliert und ist daher auch bei 1080p LCDs gut nutzbar. Wer allerdings die Wahl hat, dem sei ein 2K (1440p/WHQD) oder 4K Display empfohlen. Auf Notebook- oder portablen Bildschirmen mit 13-15 Zoll Bilddiagonale ist die Darstellung hervorragend :thumbsup:





Thomas

PS: ich habe nötige Fonts installiert, aus großen Dokumenten "problematische" Seiten extrahiert und einzeln mit neu erstellten Dokumenten getestet ?(

Ähnliche Themen

Thema bewerten