Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GEOS-InfoBase-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 1. April 2010, 16:22

Vorab iPad-Video des PC-Magazins

In dem 5-Minuten-Video des PC-Magazins sieht es so aus, als ob das Teil wirklich so schnell ist, wie in den Werbevideos. Beeindruckend. http://vimeo.com/10595371

Die Auslieferung beginnt in den USA diesen Samstag. In D soll es in ca. drei Wochen lieferbar sein.

Bernd

EPA

Fortgeschrittener

Beiträge: 205

Beruf: Elektro- und Netzwerktechniker

  • Nachricht senden

2

Freitag, 2. April 2010, 08:55

Die Testberichte trudeln ein...

Ja, und seit Donnerstag US-Zeit dürfen auch die ausgewählten US-Journalisten ihre Testberichte veröffentlichen.

Nur - bei allem Hype - NIEMAND im Internet spricht davon, dass man zum Surfen mit dem iPad STÄNDIG WLAN auf ON haben muss.

Und dabei gibt es genug Berichte, die auch WLAN . wenn auch schwächer als Handystrahlung - ein gewisses Gefahrenpotenzial nicht absprechen wollen. Manche Gutachten sprechen sogar von einer gewissen "Gefahr" für die Gesundheit durch langes WLAN-Nutzen. So unbedenklich, wie es uns erzählt wird, soll es eben doch nicht sein..

Aber bei dem bedenkenlosen Benutzen weltweit von Handys - eigentlich unverantwortlich (!) - ist das dann eh wohl piep-egal...leider...

Trotzdem finde ich das Teil technisch gesehen schon höchst interessant, obwohl das Fehlen von Flash das Surfen dann schon weniger atraktiv machen wird. Viele Filme kommen eben über FLASH-Plugins und auch das Fehlen einer USB-Schnittstelle oder eines Speicherkartenslots wird mit der Zeit auch von den fast religiösen Apple-Nutzern schmerzlich vermisst werden...

Zum Lesen, Spielen, Schreiben braucht man kein WLAN und dann würde ich mich freuen, wenn man das - wie beim iPhone - auch bei Nichtbenötigen abschalten könnte.

Ich wäre für ein Netzwerkkabel zum Router mit speziellem Infrarot-Sender/Empfänger zum iPad. dann hätte man auch eine Kabel-"Bindung"...Aber das ipad kommt wohl eher auch ohne IR....


Hier für alle der Link zu allen neuen iPad-News :

http://www.google.de/#q=news+ipad&hl=de&…fa2bfa5f7d2cb48


Oder hier. Da sieht man live mit, wie die US-Käufer teilweise völlig aus dem Häuschen sind.

http://forums.macrumors.com/forumdisplay.php?f=137

___________________________________________________________


Ich hype mal etwas mit und stelle Euch hier die erste kostenlos downloadbare APP für das iPad vor:




Habor Master HD


Großbild:

http://www.broimg.de/pics/xQuWnG9TPlu5kqlcKtiBWX9aq.jpg


Link:

http://itunes.apple.com/de/app/harbor-ma…d363658120?mt=8

Bitte dazu die neue iTunes-Software 9.1 downloaden.

Ich habe das Spiel schon mal heruntergeladen. Nicht dass das irgendwann nicht mehr gratis ist...




Manfred

Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal editiert, zuletzt von »EPA« (2. April 2010, 10:11)


EPA

Fortgeschrittener

Beiträge: 205

Beruf: Elektro- und Netzwerktechniker

  • Nachricht senden

3

Freitag, 2. April 2010, 10:31

APPs für iPad!

Und so sieht das dann aus, wenn man auch in Deutschland APPs für iPhone/iPod touch und iPad gleichzeitig verwalten kann:





Großbild:

http://www.broimg.de/pics/3E0wQKE1YFVkpR1j5eKZMkMYx.jpg


___________________________________________________________


Und mit meinem Apple-US-Account konnte ich nun sogar iBooks herunterladen:




Großbild:

http://www.broimg.de/pics/OWS9bIntCpxxJZSZcXFfL9LBO.jpg


___________________________________________________________


Noch kein iPad, aber schon sammeln...




;-)


___________________________________________________________



Und wer DVDs so rippen möchte, dass sie über iTunes im iPad anschaubar sind, dem empfehle ich das hier:




DVD to iPad Converter!


Links:

http://www.dvdtoipads.com/


Zitat

How to Rip DVD to iPad?

--------------------------------------------------------------------------------
Step 1 Download iPad Converter Software
Go to download DVD to iPad on your PC. Installing it and then running it.

Step 2 Rip DVD to iPad with One Click
Just inserting your favorite DVD on the DVD-ROM and Converter will read your DVD movie automatically. If not, just click "DVD" tab and import the DVD. Then, select output video format as .mp4 and set up video resolution, frame rate and audio rates etc. After all settings you can click "Start" bottom to begin DVD conversion.

Step 3 Put DVD on iPad
Connect your Apple iPad to PC and sync the converted DVD with iTunes to iPad . (if you are new to iTune please read its guides from the Help). Now, you can watch your favorite DVD movie on your iPad.


___________________________________________________________

Und auch Keynote, Pages und Numbers sind schon online:




Für US-Accounts nun in iTunes für jeweils $ 9.99 downloadbar!


Großbild:

http://www.broimg.de/pics/2u1fYj86DkTErhuSXMbCZ64kN.jpg





Manfred

Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal editiert, zuletzt von »EPA« (2. April 2010, 11:15)


EPA

Fortgeschrittener

Beiträge: 205

Beruf: Elektro- und Netzwerktechniker

  • Nachricht senden

4

Freitag, 2. April 2010, 11:31

Kostenlose iPad-APPs...

So langsam bekommt man die Sammelwut oder soll ich sagen, das Sammler-Fieber :




Free Apps auf iTunes / "Meine" Sammlung wächst langsam...


Großbilder:

http://www.broimg.de/pics/nV6wwzRsO8d9p9EbZ4Dj74tou.jpg

http://www.broimg.de/pics/bscc3QPLDYPDuvzbGYZrVrcEB.jpg



Manfred

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »EPA« (2. April 2010, 11:33)


EPA

Fortgeschrittener

Beiträge: 205

Beruf: Elektro- und Netzwerktechniker

  • Nachricht senden

5

Freitag, 2. April 2010, 11:45

Was kommt da auf uns Deutsche wohl zu?

Dazu schauen wir einmal kurz in die Sparte Top Charts :



Die ersten vergebenen 10 Plätze: Imposantes kommt auf uns zu!


Großbild:

http://www.broimg.de/pics/qm3WhH3QPOWMmlvEfeiWhe95N.jpg


Allein die APP auf Platz 10, der Weltatlas von National Geographic, ist heiss:




Darauf freue ich mich: Weltatlas auf dem iPad!


Großbild:

http://www.broimg.de/pics/Lp7KrMREegO5XZIVMUKjyGcYD.jpg

http://www.broimg.de/pics/peELXdK4PHVWXM6DxVr1PbPXv.jpg

Bin mal gespannt, wie das mit der Vergrößerung über Multitouch aussieht! (Wenn ELAN, diese asiatische Firma mit dem Urheberrecht für Multitouch, das nicht noch alles stoppen kann...)



Manfred

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »EPA« (2. April 2010, 11:54)


EPA

Fortgeschrittener

Beiträge: 205

Beruf: Elektro- und Netzwerktechniker

  • Nachricht senden

6

Freitag, 2. April 2010, 12:08

Ein neuer Boom?

Und diese Bilder, einen Tag vor Auslieferung überhaupt eines vorbestellten iPads in USA, belegen vielleicht einen Boom, der den der Iphone-Apps wiederholen kann - oder soll ich anbetrachts 100.000 - 500.000 vorbestellter US-iPads sagen: Wiederholen wird?

Hier die Bilder, was gerade schon online ist...

___________________________________________________________



Sparte New and Noteworthy:




Großbilder:

http://www.broimg.de/pics/sPkNZrfr3lt2TSgrs97rZBCGv.jpg

http://www.broimg.de/pics/TOiZ2eBxwhDiYS08IVJCODuNk.jpg

http://www.broimg.de/pics/CWVxD99KeftsS7I3aHvEWy1am.jpg

___________________________________________________________


What's Hot:




Großbilder:

http://www.broimg.de/pics/GuDfR5jn4TM9R376gEnbbC5mU.jpg

http://www.broimg.de/pics/d5ObsTY6lEd6n4tfVKDaGRTOT.jpg

http://www.broimg.de/pics/qoDxrTIpdJ0eBctQmqpZtWC9H.jpg

___________________________________________________________


Staff Favorites:




Großbilder:

http://www.broimg.de/pics/0pHJx802Beq148t7zfMpgYojO.jpg

http://www.broimg.de/pics/yRpJ4L07PM6Ptwydfe86qJZh5.jpg

___________________________________________________________


Ich denke, allein mit dem Betrachten und Durchlesen der Beschreibung und all der Kommentare ist man gut beschägftigt, bis auch wir Deutsche ein Gerät vorbestellen und erwerben können!



Manfred

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »EPA« (2. April 2010, 12:20)


7

Freitag, 2. April 2010, 12:09

RE: Die Testberichte trudeln ein...

Hi EPA,

Zitat

Original von EPA: Nur - bei allem Hype - NIEMAND im Internet spricht davon, dass man zum Surfen mit dem iPad STÄNDIG WLAN auf ON haben muss.

Das is immer so, wenn man über WLAN surfen will 8)

Nein ernsthaft, wir hatten das Thema ja schon mal. Gibt es denn eigentlich Rechner, bei denen sich der eingebaute WLAN-Chip abschalten lässt? Oder ist der Chip inaktiv, wenn er nicht in ein WLAN-Netz eingebucht ist?

Zitat

..., obwohl das Fehlen von Flash das Surfen dann schon weniger atraktiv machen wird. Viele Filme kommen eben über FLASH-Plugins und auch das Fehlen einer USB-Schnittstelle oder eines Speicherkartenslots wird mit der Zeit auch von den fast religiösen Apple-Nutzern schmerzlich vermisst werden...

Ob der von Apple genannte Grund: "Adobe habe Flash nur für Windows optimiert und es bisher nicht geschafft (oder es für nötig gehalten), Flash auch für OS X und andere mobile Plattformen zu optimieren." der einzige ist, können wir Aussenstehende schwer beurteilen. Mozilla hat jedenfalls bei seinem Mobilbrowser Fennec Flash in den Voreinstellungen deaktiviert, weil es zu viele Ressourcen verbraucht, bzw. den Akku zu schnell leer saugt - genau Apples Argument.

Zu den Apple-Jüngern liesse sich auch noch einiges schreiben, genau wie zu den Windows-Jüngern :-)

Wenn ich dir "das Apple-Geheimnis" verrate, kann man leichter verstehen, wieso Apple-Jünger zu Apple-Jüngern werden: Die Geräte können das was sie können, (in der Regel) immer sehr gut. Es geht bei Apple also eher nicht darum, "alles irgendwie ein bisschen" zu können.

Am Beispiel des iPad bedeutet das, dass sie 1. die Hardware, 2. das darauf abgestimmte Betriebssystem, 3. die darauf abgestimmte Software, 4. die Sync-Software für OS X und Windows und 5. die Inhalte (also Verträge mit der Musikindustrie (schon vorher), mit Buchverlagen, Zeitungs- Zeitschriftenverlagen, der Filmindustrie) zum Start des Gerätes bereitstellen. Der Nutzer braucht sein Gerät also nur einzuschalten und kann sofort loslegen, ohne großartig eine Betriebsanleitung lesen zu müssen (obwohl viele ja durch 100 Jahre Windows-Nutzung konditioniert sind;-))

Verzichten muss man dafür eben auf einen USB-Port, eine eingebaute Webcam (der Grund dafür ist unklar, vielleicht war die Software noch nicht fertig oder es gibt andere Probleme) und Flash.

Bernd

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BerndM« (2. April 2010, 12:19)


EPA

Fortgeschrittener

Beiträge: 205

Beruf: Elektro- und Netzwerktechniker

  • Nachricht senden

8

Freitag, 2. April 2010, 13:21

WLAN beim EEE PC

Zitat

Nein ernsthaft, wir hatten das Thema ja schon mal. Gibt es denn eigentlich Rechner, bei denen sich der eingebaute WLAN-Chip abschalten lässt? Oder ist der Chip inaktiv, wenn er nicht in ein WLAN-Netz eingebucht ist?


Nun Bernd, bei meinem EEE PC geht die WLAN-LED aus, wenn ich das über das Monitor-Menü oder per Hotkey abschalte!
Damit signalisiert die WLAN-Elektronik: Keine Betriebsbereitschaft nach aussen.

Doch was macht der CHIP innen? Da hast Du recht, dass müsste man mal nachfragen bzw. ausmessen!

In meinem IBM ThinkPad A31p kann man ebenso das WLAN abschalten und auch hier wird unten, in der XP- oder Win7-Leiste die Inaktivität optisch angezeigt.


Zitat

Zu den Apple-Jüngern liesse sich auch noch einiges schreiben, genau wie zu den Windows-Jüngern :-)

Wenn ich dir "das Apple-Geheimnis" verrate, kann man leichter verstehen, wieso Apple-Jünger zu Apple-Jüngern werden: Die Geräte können das was sie können, (in der Regel) immer sehr gut. Es geht bei Apple also eher nicht darum, "alles irgendwie ein bisschen" zu können.


Wie Du ja schon gesehen, hast, habe ich nie "Windoof" oder so geschrieben. ich bin ein großer Fan aller Windows-Systeme, besonders von Windows 7. Aber natürlich war ich nie mit Bill Gates Geschäftspraktiken einverstanden! Auch dass der jetzige Microsoft-Chef Steve Ballmer damals Brian Dougherty und Geoworks platt machen wollte, finde ich unmöglich!

Aber ich bin auch Apple-Fan und habe mir das erst spät erarbeiten können mit meinen Powerbooks und Macs, die ich mir günstig bei eBay ersteigern konnte. Von meinem damals - bei Veröffentlichung - 10.000 DM teueren Apple II fx, der samt dem berühmten Betriebssystem A/UX unter meinem Schreibtisch steht, ganz zu schweigen.

Auch mein Apple IIGS mit nachträglich eingebauter Festplatte und System 6.01 begeisterte mich lange Zeit.

Nein, das iPad ist sicher ein Renner und wird als Nachfolger iPad 2.0 sicher einiges an Bord haben, das jetzt in all der Eile nicht mit ins Konzept gepasst hat.



Manfred

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »EPA« (2. April 2010, 13:31)


9

Freitag, 2. April 2010, 23:19

RE: WLAN beim EEE PC

Zitat

Original von EPA

Zitat

Nein ernsthaft, wir hatten das Thema ja schon mal. Gibt es denn eigentlich Rechner, bei denen sich der eingebaute WLAN-Chip abschalten lässt? Oder ist der Chip inaktiv, wenn er nicht in ein WLAN-Netz eingebucht ist?


Nun Bernd, bei meinem EEE PC geht die WLAN-LED aus, wenn ich das über das Monitor-Menü oder per Hotkey abschalte!
Damit signalisiert die WLAN-Elektronik: Keine Betriebsbereitschaft nach aussen.

Doch was macht der CHIP innen? Da hast Du recht, dass müsste man mal nachfragen bzw. ausmessen!



Bei allen EEEPC's lassen sich WLan und BT auch per Bios abschalten. Dann ist wirklich Ruhe.

WLan in Hotspots und Modems lässt sich auch immer abschalten, meist sehr schnell über den Browser.

Bei uns wird WLan Sender- und Empfängerseitig nur eingeschaltet, wenn es wirklich gebraucht wird.


Wolfgang

10

Samstag, 3. April 2010, 21:49

Hallo Wolfgang, hallo Manfred.

Vermutlich ist das so, wie ihr's schreibt. Man deaktiviert den Chip im Rechner normalerweise per Software und gut ist. Im Bios deaktivieren ist dann schon hardcore :tongue: Am Router habe ich sogar nen richtigen Schalter für's WLAN. Praktisch - wenn ich's mal nutzen sollte.

Zurück zur Ausgangsfrage: Beim iPad gibt es diesen Software-Schalter nicht zum deaktivieren des WLANs? Oder worum ging es eben noch :D

Bernd

11

Samstag, 3. April 2010, 22:26

RE: WLAN beim EEE PC

Zitat

Original von EPA: Wie Du ja schon gesehen, hast, habe ich nie "Windoof" oder so geschrieben. ich bin ein großer Fan aller Windows-Systeme, besonders von Windows 7. Aber natürlich war ich nie mit Bill Gates Geschäftspraktiken einverstanden! Auch dass der jetzige Microsoft-Chef Steve Ballmer damals Brian Dougherty und Geoworks platt machen wollte, finde ich unmöglich!

Das Apple sich mit seinen Geschäftspraktiken da großartig unterscheidet, würde ich nicht unbedingt unterschreiben. Auf jeden Fall sind sie aber zu 110% bei der Sache und ruhen sich nicht auf einmal Erreichtem aus. Die Art, wie sie an die Sachen rangehen und wie sie ihre Produkte entwickeln ist halt auch eine andere als bei MS.

Zitat

Aber ich bin auch Apple-Fan und habe mir das erst spät erarbeiten können mit meinen Powerbooks und Macs, die ich mir günstig bei eBay ersteigern konnte. Von meinem damals - bei Veröffentlichung - 10.000 DM teueren Apple II fx, der samt dem berühmten Betriebssystem A/UX unter meinem Schreibtisch steht, ganz zu schweigen. Auch mein Apple IIGS mit nachträglich eingebauter Festplatte und System 6.01 begeisterte mich lange Zeit.

Ok, ich bin kein Sammler wie du und muss die alten Sachen heute nicht mehr haben. (Obwohl einige Applesachen es wert sind, gesammelt zu werden) Aber ich kann mich gut erinnern, wie fasziniert ich früher (ähm, Ende der 80iger) um die Knubbelmacs herum getigert bin, mir so ein Teil aber keinesfalls leisten konnte. http://www.knubbelmac.de/

Umso froher bin ich heute, nun doch noch zu nem (aktuellen) Mac gekommen zu sein.

Bernd

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BerndM« (3. April 2010, 22:27)


EPA

Fortgeschrittener

Beiträge: 205

Beruf: Elektro- und Netzwerktechniker

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 4. April 2010, 01:17

Zitat

Original von BerndM
Hallo Wolfgang, hallo Manfred.

Vermutlich ist das so, wie ihr's schreibt. Man deaktiviert den Chip im Rechner normalerweise per Software und gut ist. Im Bios deaktivieren ist dann schon hardcore :tongue: Am Router habe ich sogar nen richtigen Schalter für's WLAN. Praktisch - wenn ich's mal nutzen sollte.

Zurück zur Ausgangsfrage: Beim iPad gibt es diesen Software-Schalter nicht zum deaktivieren des WLANs? Oder worum ging es eben noch :D

Bernd


Auf der englischen iPad-Seite von Apple gibt es nun gaaaaanz rechts unten (Tech Specs, Support) den iPad User Guide (PDF) zum Herunterladen. Und da gibt es doch - wie beim iPhone - einen Softwareschalter für WLAN ON/OFF und zusätzlich (UMTS-Modell) Flugmodus AN/AUS. Damit kann man dann tatsächlich alles "Strahlende" auch am Gerät selbst abschalten! FEIN!





Der Flugmodus ist beim 3G-Modell mit dabei!


Großbilder:

http://www.broimg.de/pics/x9xiXNcb4TWyWJultsdOWaWxV.jpg

http://www.broimg.de/pics/ZnxpghTZgF0dzE0blXQdoxkK3.jpg

----------



Auch WiFi ist an- und abschaltbar!


Großbild:

http://www.broimg.de/pics/OqdsiqX5PZy0Gyqd0kzajCmue.jpg

----------



Die Erklärung der Status-Ikons!


Großbild:

http://www.broimg.de/pics/HvZX6BxeWii1gkktvju5JZ1r1.jpg

___________________________________________________________


Link User Guide iPad:

http://manuals.info.apple.com/en_US/iPad_User_Guide.pdf




Überblick...


Großbild:

http://www.broimg.de/pics/3vMVR8cuiRRgtoDNl36vhadpc.jpg

___________________________________________________________


Und schaut Euch mal die Videos dort an, wo man das iPad als "Lenkrad" bei Rennspielen nutzen kann:

ABGEFAHREN!


Link:

http://www.apple.com/ipad/apps-for-ipad/


z.B. Real Racing HD und Asphalt 5 (!!!)

Aber auch so Sachen, wie das animierte Periodensystem und anderes sind schon auch toll!




Großbild:

http://www.broimg.de/pics/Bdb5p3B1mplyS6kQc9dcKLQwS.jpg


Der neueste Welt Online Test gibt sich überwiegend zufrieden mit dem iPad, aber es soll dann doch beim längeren in der Hand halten "etwas schwer" werden und das tolle, helle, bunte HD-Bild des iPad wirkt ermüdender als der Kindle beim im Bett lesen...


Link zu "Grandios trotz Fettflecken":

http://www.welt.de/webwelt/apple-ipad/ar…ken.html#reqRSS



Manfred

Dieser Beitrag wurde bereits 14 mal editiert, zuletzt von »EPA« (4. April 2010, 01:49)