Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GEOS-InfoBase-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 29. Januar 2012, 23:18

Alarm!

Hier wieder mal ein kleines R-Basic Beispielprogramm. Obwohl es nix besonderes ist, hat es mich echt Nerven gekostet.

http://www.geopixel.de/RBPROGS/ALARM.HTM

Bernd

Am 29.05.13 Link geändert

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »DerGast« (29. Mai 2013, 19:53)


2

Montag, 9. April 2012, 21:47

Wieder mal was dran gemacht und kleine Änderungen vorgenommen. Feedback wie immer willkommen. ;)

Bernd

3

Freitag, 17. August 2012, 23:29

Eben ne neue Version hochgeladen.

Bernd

4

Dienstag, 21. August 2012, 20:18

Weil's so schön war, habe ich gleich noch mal ne fehlerkorrigierte Version hochgeladen.

5

Donnerstag, 23. August 2012, 13:51

Hallo Bernd,

Zitat

Original von DerGast
........ mal ne fehlerkorrigierte Version hochgeladen.

ein "Segen", ich dachte schon ich bin zu blöd um das Programm zu bedienen ;-))

Gruß
Jens
- geos-tiger -

6

Donnerstag, 23. August 2012, 15:15

Hallo Jens, danke für deine Rückmeldung.

Zitat

Original von Geos-Tiger... ich dachte schon ich bin zu blöd um das Programm zu bedienen ;-))

Keinesfalls. Obwohl die Bugs der vorherigen Version eher "interner Natur" waren und das Programm bei mir trotzdem funktioniert hat, war die Benutzerführung vielleicht nicht so toll, wie ich dachte...

Was hat denn bei dir nicht funktioniert?

Bernd

7

Freitag, 24. August 2012, 00:42

Hallo Bernd,
also... ich habe das Programm gestartet und dann versucht mit den Pfeilknöpfen die
Zeit einzustellen. Dies funktionierte aber nicht. Also habe ich den Qudratischen Kopf
mit der Mause in die gewünschte Position gezogen. Wenn ich jetzt die Pfeilknöpfe benutze,
funktionieren sie; aber in der entgegengestzten Richtung. (Klicke ich auf den linken Pfeil,
wandert das Kästchen nicht nach links, sondern nach rechts. Mit dem rechten Pfeil geht es nach
links.) Weiter ist mir nicht klar geworden, was dieses Kästchen mit dem Pfeil nach links
und der 5 auf sich hat. Bei mehreren Versuchen ist mir dann aufgefallen, dass plötzlich der
Pfeil nach rechts zeigte und auf die andere Seite der 5 gewechselt war.
Nachdem ich den Zeitablauf gestartet hatte habe ich mit der Mouse/Pfeiltasten die Zeit wieder
auf "Null" geschoben. Nach Ablauf einer Minute sprang das Kästchen wieder auf den erstmals
eingestellten Wert zurück. (Dies würde ich jetzt aber nicht als Fehler bezeichnen, da diese
Sachen sicher nicht im Code berücksichtigt wurden. Hatte auch nicht viel Zeit um mal den
ganzen Code in Ruhe zu sichten)

Gruß
Jens
- geos-tiger -

8

Freitag, 24. August 2012, 09:54

Hallo Jens.

Zitat

Original von Geos-Tiger: also... ich habe das Programm gestartet und dann versucht mit den Pfeilknöpfen die
Zeit einzustellen. Dies funktionierte aber nicht. Also habe ich den Qudratischen Kopf
mit der Mause in die gewünschte Position gezogen. Wenn ich jetzt die Pfeilknöpfe benutze,
funktionieren sie; aber in der entgegengestzten Richtung. (Klicke ich auf den linken Pfeil,
wandert das Kästchen nicht nach links, sondern nach rechts. Mit dem rechten Pfeil geht es nach
links.)

Ok, du benutzt ISUI als Oberfläche, ja? Ich habe eben mal Alarm unter BBX Ensemble 4.12 mit ISUI ausprobiert und da funktioniert der Schieberegler bei mir wie gewünscht. Allerdings wird die eingestellte Alarmzeit ganz links aussen angezeigt, was nicht so toll aussieht, aber wohl von ISUI so vorgesehen ist. Wieso es bei dir nicht richtig funktioniert, kann ich nicht sagen. Benutzt du vielleicht eine NDO-Version?



Unter Motif gibt es die Pfeiltasten am Schieberegler überhaupt nicht, da zieht man einfach am "Griff".

Zitat

Weiter ist mir nicht klar geworden, was dieses Kästchen mit dem Pfeil nach links
und der 5 auf sich hat. Bei mehreren Versuchen ist mir dann aufgefallen, dass plötzlich der
Pfeil nach rechts zeigte und auf die andere Seite der 5 gewechselt war.

Das ist als "Schlummertaste" gedacht. Wenn der Alarm blinkt, kann man mit der Taste noch einmal 5 Minuten "drauflegen" und so den Alarm für 5 Minuten nach hinten verschieben. Ich glaube, die Taste war in einer der früheren Versionen auch sofort aktivierter, als einfacher 5 Minuten-Alarmzeit. Die aktuelle Version ist jetzt aufgeräumter und klarer zu bedienen, hoffe ich.

Zitat

Nachdem ich den Zeitablauf gestartet hatte habe ich mit der Mouse/Pfeiltasten die Zeit wieder
auf "Null" geschoben. Nach Ablauf einer Minute sprang das Kästchen wieder auf den erstmals
eingestellten Wert zurück. (Dies würde ich jetzt aber nicht als Fehler bezeichnen, da diese
Sachen sicher nicht im Code berücksichtigt wurden. Hatte auch nicht viel Zeit um mal den
ganzen Code in Ruhe zu sichten)

Ja, das ist einer der Bugs, den es in der aktuellen Version nicht mehr gibt.

Bernd

9

Freitag, 24. August 2012, 14:36

Testweise habe ich noch einmal die vorherige Version (0.44) heruntergeladen und unter NDO 2000 / NewUI laufen lassen. Funktioniert hier wie gedacht, auch die Pfeiltasten des Schiebereglers verhalten sich ganz normal. Jetzt bin ich erst einmal ratlos, wieso das bei dir anders ist.

Bernd

10

Freitag, 24. August 2012, 20:32

Hallo Bernd,

ich habe das Programm unter der 32a Evaluation mit ISUI als Oberfläche ausgeführt. Habe jetzt noch einmal R-Basic komplett neu installiert. Jetzt funktionieren die Pfeilknöpfe, aber wie schon erwähnt, immer in die entgegengesetzte Richtung. Unter der Motif-Oberfläche sind auch hier keine Pfeile vorhanden. Bei der neuen 046 Version ist der Fehler auch vorhanden. Die Optik ist ja richtig gut geworden.
Ich probiere jetzt das Programm mal in Ensemble 4.13 aus.

Gruß
Jens
- geos-tiger -

11

Freitag, 24. August 2012, 21:06

Zitat

Original von Geos-Tiger: ich habe das Programm unter der 32a Evaluation mit ISUI als Oberfläche ausgeführt. Habe jetzt noch einmal R-Basic komplett neu installiert. Jetzt funktionieren die Pfeilknöpfe, aber wie schon erwähnt, immer in die entgegengesetzte Richtung. Bei der neuen 046 Version ist der Fehler auch vorhanden.

Hab's eben unter 3.2a/ISUI ausprobiert. Da läuft der Schieberegler bei mir auch in die falsche Richtung. Dürfte also ein Fehler im ISUI der 3er-Version sein.

Zitat

Ich probiere jetzt das Programm mal in Ensemble 4.13 aus.

Da sollte es funktionieren.

Bernd

12

Samstag, 25. August 2012, 00:06

Hallo Bernd,

Zitat

Original von Geos-Tiger: Ich probiere jetzt das Programm mal in Ensemble 4.13 aus.


alles im grünen Bereich. Funktioniert einwandfrei.

Gruß
Jens
- geos-tiger -

13

Mittwoch, 6. Februar 2013, 18:12

Nach einer längeren Pause habe ich wieder ein bisschen was mit R-Basic gemacht. Alarm! hat eine geänderte Oberfläche und (auch mehr als Übung) eine Hilfedatei bekommen...

Bernd

14

Mittwoch, 8. Mai 2013, 22:31

Eigenständig lauffähige Version hochgeladen. http://www.geopixel.de/RBPROGS/ALARM.HTM
Bernd

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mütze« (29. Mai 2013, 19:55)


15

Samstag, 20. Februar 2016, 22:22

Version 0.70 hochgeladen. Auch nen kleines Gimmick eingebaut...
Bernd

16

Samstag, 20. Februar 2016, 22:42

Cool. Sehr cool. :thumbsup:
Das Programm ist jetzt in meiner Quickstart-Leiste :D
Gruß
Rainer
Es gibt 10 Arten von Menschen - die einen wissen was binär ist, die anderen nicht.

17

Sonntag, 21. Februar 2016, 19:11

Cool. Sehr cool. :thumbsup:
Ja, witziger kleiner Effekt. 8)

Es gibt mit dem Programm noch folgende Probleme:

- Wenn DOSBox nicht das aktive Programm ist, bleibt der Alarm entweder stehen und geht demzufolge nach erneuter Aktivierung der DOSBox nach (DOSBox-priority-Einstellung "pause"), oder es läuft weiter und der Rechner geht dafür nicht mehr in den Ruhezustand (DOSBox-priority-Einstellung "lower").

- Der Alarm geht verloren durch das Beenden des Programms, oder durch einen Absturz des (GEOS-)Systems.

- Der Timer bleibt durch ein zwischenzeitliches Herunterfahren und neu starten des GEOS-Systems stehen.

Ich muss also regelmäßig Datum und Uhrzeit speichern, wieder einlesen und vergleichen. Die dafür nötigen Berechnungen sind mir aber ziemlich unklar. Ich habe mich ein bisschen eingelesen, eine Möglichkeit ist die Verwendung des "Julianischen Datums" (nicht "Julianischer Kalender") - das ist so etwa wie die Sternzeit auf der Enterprise :)

Zitat

Vorhandene Funktionen auf Computersystemen. Solche Umrechnungen für Zeitbereiche von einigen Jahrzehnten vor oder nach der Gegenwart (Anfang 21. Jahrhundert) werden von gängigen Computer-Betriebssystemen und Laufzeitumgebungen (z. B. als Funktion mktime() für C++ und andere Programmiersprachen). Auf Unix-artigen Systemen lässt sich das julianische Datum berechnen, indem man die „vergangenen Sekunden seit 1.1.1970 00:00 (time_t)“ durch 60*60*24 = 86400 dividiert und die Konstante 2440587,5 addiert. Somit müssen in Computerprogrammen solche Umrechnungen nur für weitergehende Zeitbereiche bzw. auf autonomen Microcontrollern (sofern auf diesen keine vollständige Laufzeitumgebung zur Verfügung steht) implementiert werden.
R-Basic bietet die Variablen "DateAndTime" an, damit dürfte sich ja eigentlich was anfangen lassen?

Falls jemand noch ne Idee hat...
Bernd

18

Freitag, 27. Januar 2017, 21:56

Kleines Update hochgeladen. Das Programm zählt jetzt auch die Sekunden herunter und poppt bei Erreichen der Alarmzeit in den Vordergrund. http://www.geopixel.de/RBPROGS/ALARM.HTM
Bernd

19

Freitag, 27. Januar 2017, 23:22

In den Vordergrund schieben ist prima; jetzt müßte es noch aus dem Tray aufpoppen.
»msgeo« hat folgendes Bild angehängt:
  • alarm.gif

20

Samstag, 28. Januar 2017, 10:13

... jetzt müßte es noch aus dem Tray aufpoppen.
Ob das machbar ist, kann ich nicht sagen. Der blinkende Hinweis in der Startleiste ist aber vielleicht ein ganz guter Kompromiss.
Bernd

Thema bewerten