Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GEOS-InfoBase-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 20. November 2017, 15:41

Geos-Quelltexte im Netz

Was sollten wir nutzen?

Insgesamt 6 Stimmen

33%

Es reicht, den aktuellen Stand als ZIP auf der eigenen Webseite zu veröffentlichen. (2)

50%

GitHub (3)

0%

GIT-Repositories auf SourceForge

17%

Falk sollte einen eigenen Server für so etwas bereitstellen, den wir dann über Spenden finanzieren (1)

Hallo!

Bislang nutzte ich den damaligen Marktführer "SourceForge", um meinen Quelltext für "WebPhotos" vernünftig zu veröffentlichen:
http://geoswebphotos.sourceforge.net/
Leider werden die Quelltexte zum Monatsende auf "read only" umgestellt, da SourceForge die CVS-Unterstützung einstellt. Und "natürlich" darf man die Konvertierung in ein GIT-Repository selbst mit irgendwelchen Tools durchführen...
...wo ich schon dabei war, bin ich gleich nach GitHub umgezogen:
https://github.com/jpolzfuss/WebPhotos

Natürlich stellt sich mir jetzt die Frage, was generell das beste Vorgehen wäre...

Gruß
Jörg
:D It pulls like pike-soup. Hence, I understand only train-station. :D

2

Mittwoch, 22. November 2017, 22:19

Auch wenn das vielleicht den zweiten Schritt vor dem ersten macht (also bevor Falks Revival-Projekt richtig Fahrt aufgenommen hat): ich finde die letzte Idee eines zentralen Servers gar nicht so schlecht, weil man damit die Möglichkeit hätte, zumindest die wenigen im Moment aktiv entwickelten Projekte an einem Platz zusammenzuhalten.

Das würde es leichter machen, z.B. irgendwann einmal automatische nächtliche Builds oder einheitliche Paket-Installer für die Zusatzpakete anzubieten...

Frank9652

Fortgeschrittener

Beiträge: 401

Beruf: Backup-Administrator

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 23. November 2017, 01:51

Mann Markus, denkst du aber weit vorraus.
Wie alt willst du denn werden um das noch zu erleben?

...natürlich wäre das eine feine Sache, aber wer würde den Server dann pflegen?
....und sind wir nicht alle zu sehr Individualisten um uns da einigen zu können?
...obwohl Andreas würde ich das schon zutrauen.
Prinzipiell wäre das schon gut eine zentrale Entwicklungs- und Veröffentlichungsplatform zu haben

Gruß Frank
Geos + Lenovo Ideapad 5 = Aufbruch in eine neue Galaxie

Thema bewerten