Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GEOS-InfoBase-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 22. Januar 2019, 12:25

3D-Impression

Hier eine kleine Geos-3D-Impression (ca. 30 s lang). Das Flackern hab ich noch nicht im Griff :( .


https://1drv.ms/v/s!AuGNcJZPrRE3bcsCjqeENWueJdI

Wilfried

2

Mittwoch, 23. Januar 2019, 14:27

Hallo Wilfried

Ist doch schon einmal ein Anfang!

Cool und Danke für den Einblick.

Gruss
Andreas

3

Mittwoch, 23. Januar 2019, 20:32

Hallo Wilfried,

das sieht sehr interessant aus. Soll es eine 3D Library werden?

Jirka

4

Donnerstag, 24. Januar 2019, 10:27

Hallo Jirka,

<<Soll es eine 3D Library werden>>

mal langsam. Zunächst möchte ich sehen, ob ein weiches Bewegen (ohne Flackern) der Objekte überhaupt möglich ist. Wenn man in GeoDraw ein flächiges Objekt mittels Cursortasten bewegt, kann man daran zweifeln.

Wilfried

5

Donnerstag, 24. Januar 2019, 13:39

Wenn du ein Objekt dadurch bewegst, dass du es von der einen Postion löscht und dann an der nächsten wieder hinschreibst ist Flackern faktisch nicht vermeidbar. Es sei denn, du synchronisierts die Drawbefehle mit dem Bildaufbau, änderst als nur etwas in der zeitlichen Lücke zwischen zwei Frames. Das erfordert aber wahrscheinlich Kenntnis der Grafikkarte (direkter Hardwarezugriff) und ist unter GEOS wohl nicht machbar.
Was unter GEOS machbar ist, ist die Grafik in eine Background-Bitmap zu schreiben und diese dann als ganzes auf den Screen auszugeben. Hab ich schon gemacht (allerdings nicht mit 3D) und es geht sogar relativ flink.
Gruß

Rainer
P.S. Habs gefunden. Ist eigentlich nur eine Testprogramm. Das Ziel ist, den Teufel zu fangen. Mit den Cursortasten.
»Rainer« hat folgende Datei angehängt:
  • BMPGAME.zip (4,25 kB - 163 mal heruntergeladen - zuletzt: 10. Juni 2019, 12:33)
Es gibt 10 Arten von Menschen - die einen wissen was binär ist, die anderen nicht.

6

Donnerstag, 24. Januar 2019, 16:21

Ich mach's über gefüllte Polygone, deren Eckpunkte wegen des Perspektivwechsels fortwährend neu gesetzt werden. Du hast recht, auf den Vorgang altes Polygon löschen - Polygon neu zeichnen habe ich keinen Einfluss, das macht Geos automatisch.
Mit Bitmaps hab ich bisher noch gar nicht gearbeitet :( .

Wilfried

7

Donnerstag, 24. Januar 2019, 20:11

Wenn du (oder jemand anders) Interesse hast schicke ich euch den Code gerne zu. PM an mich reicht. Ich hab gerade eine Blick drauf geworfen. Ich würde aus heutiger Sicht bestimmt vieles anders und damit einfacher machen. Trotzdem bleibt die Grundidee gleich: Es existiert eine Bitmap, die in jedem Schritt modifiziert wird und dann komplett auf den Schirm gezeichnet wird, so dass nur das Resultat, aber nicht die einzelnen Änderungschritte zu sehen sind. Sicher existiert da noch Optimierungspotential, aber es war ja auch nur ein Test.
Gruß
Rainer
Es gibt 10 Arten von Menschen - die einen wissen was binär ist, die anderen nicht.

8

Donnerstag, 24. Januar 2019, 20:53

Ist eigentlich nur eine Testprogramm. Das Ziel ist, den Teufel zu fangen.
Freches kleines Kerlchen dieser Teufel. Ist sehr schön umgesetzt für ein Testprogramm - und es flackert nicht. :)
Bernd

9

Donnerstag, 24. Januar 2019, 22:40

Hallo zusammen,

Rainer hatte mir mal mit GeoCosmos bei einem ähnlichem Problem geholfen. Damals habe die Ansicht für die Tag- und Nacht-Grenzen als Bitmap geladen, die Pixel dann entsprechend der PC-Uhr verdunkelt und die Bitmap dann dargestellt.

Viele Grüße

Uli
Ulrich Cordes

>>> Je weniger WINDOWS um so besser. <<< :D

Ähnliche Themen

Thema bewerten