Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GEOS-InfoBase-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 4. Februar 2020, 00:17

CNC-Fräsmaschine mit GEOS betrieben

Hallo zusammen,

auf dem Treffen habe ich ja gezeigt, wie ich mit GEOS am Druckerport eine Fräsmaschine betreibe. Ich habe das Programm hierzu weiter entwickelt und es ist jetzt durchaus gut nutzbar. Ich selbst habe damit schon einige Sachen hergestellt. Das Fräsen (eigentlich Gravieren) von Platinen klappt incl. Bohrungen und Ausschneiden jetzt sehr gut.

Zum Erstellen von Platinen-Layouts verwende ich unter Linux KiCad EDA und erzeuge damit sogenannte Gerber-Dateien. Diese Gerber-Dateien wandele ich dann unter Linux mit FlatCAM um in G-Code-Dateien, die dann von GeoCNC gelesen und interpretiert werden.

Ich habe das Programm mit allen Quelltexten jetzt auf meiner Web-Seite unter www.ulrich-cordes.de veröffentlicht.


Viel Spaß und viele Grüße
Ulrich Cordes

>>> Je weniger WINDOWS um so besser. <<< :D

2

Dienstag, 4. Februar 2020, 19:55

Ein tolles Projekt!

3

Freitag, 7. Februar 2020, 12:07

Mangels CNC-Maschine kann ich das nicht selber ausprobieren, aber es ist klasse zu sehen, was mit R-BASIC alles möglich ist. :)
Bernd

sebi

Schüler

Beiträge: 59

Beruf: Software-Entwickler

  • Nachricht senden

4

Freitag, 7. Februar 2020, 13:05

Allerdings ist der wichtigste Teil in C geschrieben :-) - weil schneller und feinerer Timer. R-Basic stellt hauptsächlich die Oberfläche bereit (so hab ich's zumindest verstanden).

hanslse

Fortgeschrittener

Beiträge: 182

Beruf: Daten-Koordinator

  • Nachricht senden

5

Freitag, 7. Februar 2020, 13:37

Ein tolles Projekt!

I second, that, It is a great project!
Hans

6

Freitag, 7. Februar 2020, 22:24

Hallo zusammen,

danke für das Lob.

In der Tat musste ich für die zeitkritischen Funktionen der Schrittmotoren eine Library mit dem SDK entwickeln, die ich aus R-BASIC nutze.

Es wird auch noch weitere Projekte geben ...

Viele Grüße

Uli
Ulrich Cordes

>>> Je weniger WINDOWS um so besser. <<< :D

Thema bewerten