Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: GEOS-InfoBase-Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Freitag, 30. April 2021, 13:52

Hallo Mario, wenn es den benötigten Auflösung gibt als VESA-Modus sollte sich das irgendwie hinbekommen lassen. PR-01 deutet eigentlich drauf hin, das der Modus beim scannen der VESA-Table nicht gefunden wird.
Kannst du den Output des VESATEST mal posten? /Falk

22

Freitag, 30. April 2021, 16:03

Hallo Falk,

Das genannte VESATEST gibt leider keine Liste aus, sondern testet nur die per Nummer übergebenen Modi.
Ich habe hier auf den Seiten aber noch VESACHK gefunden, welches dann auch eine komplette Liste ausspuckt:

OUT.TXT

Viele Grüße,
Mario

23

Freitag, 30. April 2021, 22:36

Hallo Mario,

hast Du die letzte Version des Treibers? Bei den älteren Versionen gab es ein paar Probleme/Fehler.
Sonst könnte es auch an FreeDos, bzw. JEMM386 liegen - hier gab/gibt es immer mal Kombinationen, bei denen Geos nicht stabil läuft.

Jörg
:D Most favorite keys by profession: astronauts: space, pirates: enter, German teachers: 6... :D

24

Samstag, 1. Mai 2021, 15:40

Hallo Jörg,
hast Du die letzte Version des Treibers? Bei den älteren Versionen gab es ein paar Probleme/Fehler.
Sonst könnte es auch an FreeDos, bzw. JEMM386 liegen - hier gab/gibt es immer mal Kombinationen, bei denen Geos nicht stabil läuft.
Ich denke ja: auf der Seite stand "version 6.0.0.11 dated Nov 22nd 2020".
In 1024x768xTruecolor und kleineren 4:3-Auflösungen läuft alles stabil. Mich stört nur, dass ich die native Auflösung des Notebook-TFT's (1280 x 800) nicht nutzen kann und dieser dann hochskaliert, was halt ziemlich verwaschen aussieht. Ich beschäftige mich außerdem gerade mit Computergrafik in R-BASIC und da brauche ich gelegentlich ein korrektes Bild-Seitenverhältnis.

Viele Grüße,
Mario

25

Donnerstag, 6. Mai 2021, 21:57

Hallo Mario,

da es in diesem Thread ja eigentlich um Breitbild-Videomodi in DOSBox MB6 bzw. der Geos-Edition geht, sei mal die Frage erlaubt: Warum nutzt Du nicht einfach DOSBox im Vollbildmodus? Zwar rennt GEOS nativ schon schneller, aber auf aktuellen Core i(rgendwas) sind +50k Cycles drin und RBasic gut nutzbar ?(
Die GEOS-Edition für WIndows (oder den Raspi) unterstützt verschiedene Modi bis max. 1280 Breite und 1024 Pixel in der Höhe bei 64k-Farben, weil der emulierte S3 Trio64 max. 4 MB Video-RAM hatte. Alles darüber (in MB6) sind Hacks und möglicherweise nicht ganz kompatibel.

Gruß Thomas

26

Sonntag, 9. Mai 2021, 22:35

Hallo Thomas,

...Warum nutzt Du nicht einfach DOSBox im Vollbildmodus? Zwar rennt GEOS nativ schon schneller, aber auf aktuellen Core i(rgendwas) sind +50k Cycles drin und RBasic gut nutzbar ...
Ich sträube mich ehrlich gesagt noch etwas dagegen und nehme so Dinge wie Auflösung und den fehlenden EMS-Speicher im Moment einfach hin, um ein natives System zu betreiben. Ein weiterer Grund ist die Hardware. Ich habe einem alten Toshiba Windows-XP-Notebook mit der Kombi FreeDOS-GEOS wieder Leben eingehaucht. So erfüllt das Ding noch einen Zweck und ich sitze Abends gern mal noch da dran um ein paar Dinge in FreeBasic unter DOS oder in R-BASIC unter GEOS auszuprobieren. Für alles weitere gibt es daneben dann noch ein modernes Notebook, welches die DOSBOX-Kombi sicher gut könnte, aber "nostalgisch" halt nicht so wertvoll ist. :S

Ich habe dem Thread auch nur wegen dem aktuellen Grafiktreiber geantwortet, in der Hoffnung, dass er mir etwas bringt. Es soll hier gern weiter um das Eingangs genannte Thema gehen. ;)


Mario

27

Sonntag, 9. Mai 2021, 22:49

Hi Mario, es ist noch etwas unklar warum der neue Treiber den verfügbaren Video-Mode nicht findet. Wenn er in der VESA-Tabelle drin ist, sollte er nicht mit PR-01 reagieren. Du kannst sichestellen, dass der neue Treiber bei der Auswahl aktiv ist?
Viele Grüße, Falk

hanslse

Fortgeschrittener

Beiträge: 240

Beruf: Systemadministrator

  • Nachricht senden

28

Montag, 10. Mai 2021, 10:24

I recommend VBETEST in SciTech Display Doctor, DOS version 6.53, to check and troubleshoot video modes in DOSBox. The software lists and also contains test samples of video modes. Do a web search for SciTech Display Doctor, and you will find it. The DOS version is free to use.

BR,
Hans

hanslse

Fortgeschrittener

Beiträge: 240

Beruf: Systemadministrator

  • Nachricht senden

29

Montag, 10. Mai 2021, 10:46

Would be cool to have support for the wide format 848x480 64k color in Geos, as this mode is supported in S3 Trio in DOSBox.

BR,
Hans

30

Montag, 10. Mai 2021, 21:24

Hallo Falk,

Folgendes habe ich noch probiert:
  • Ich habe alle Video-Treiber bis auf VGA16.GEO (vom 22.11.20) und VIDMEM.GEO (vom 16.04.15) gelöscht, um sicherzustellen, dass der richtige Treiber verwendet wird. Ich konnte normal mit 1024x768x64 starten, der PR-01 kam jedoch trotzdem beim Anwählen von 1280x800x64k
  • Einen externen Bildschirm angeschlossen. Dies ließ mich dann im Gegensatz zum Normalbetrieb zusätzlich die Auflösung 1280x1024 anwählen. Dies war vorher nicht ohne PR-01 möglich. 1280x1024 ist die native Auflösung des externen TFT's. Meine Wunschauflösung wäre dort also quatsch und funktionierte dann da auch nicht. Auf alle Fälle sagt mir das, dass es auch einen Zusammenhang des PR-01 mit dem verwendeten Bildschirm gibt. Ich kenne es bisher nur so, dass der Bildschirm einfach nicht höher anzeigt, als er kann, ggf. schwarz bleibt und dies der Software ziemlich egal ist. (Abgesehen von Plug&Play in Windows, etc.)
  • Ich habe mir den Display Doctor 6.5.3 (1998 ) und auch UniVBE 8.0 (2002) noch heruntergeladen. UniVBE erkennt keinen SuperVGA-Chip, ist aber klar, da die GraKa ja bereits VBE unterstützt. VBETest testet mit meiner Wunschauflösung in 8Bit, 16Bit und 32Bit erfolgreich. Hier ist mir noch aufgefallen, dass meine GraKa keine 15Bit und 24Bit-Modi unterstützt. (64k sind ja aber 16bit)
@Hans:
Thank You. I've found SDD on the web. VBETEST works fine with 1280x800x16bit (64k). But VGA16.GEO unfortunately not.


Mario

31

Mittwoch, 12. Mai 2021, 18:25

Hallo Mario,
ich habe im Download-Bereich von blog.bluewaysw.de eine neue Version des 64K Video-Treiber abgelegt (Latest experimental) welche eine andere Suchstrategie implementiert, die unterstützen Video-Modes zu finden. Vielleicht hilft die Deiner 1280 x 800-Auflösung auf die Sprünge! Feedback welcome :-)
Viele Grüße, Falk

32

Mittwoch, 12. Mai 2021, 21:21

Läuft!

Hallo Falk,
Feedback welcome :-)
Was soll ich sagen? Traumhaft! Es funktioniert! 8o Ich hab ein Bild ... und zwar ein Richtiges! In 1280 x 800 !!! :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
Die neue Suchstrategie scheint Wunder zu wirken! Vielen vielen Dank für die Anpassung! Ich hoffe, das der Treiber auch bei anderen, die mit der ein oder anderen Auflösung noch Probleme hatten, jetzt auch besser funktioniert!

Ich werde nochmal alle meine aus dem Vesatest-Log verfügbaren Auflösungen durchklicken und gebe dir Bescheid, sollte eine dabei sein, die noch Probleme macht. 1024x768x64k und 1280x800x64k laufen auf jeden Fall tadellos! Auch die GEOS.INI musste ich nicht anpassen.

Viele Grüße,
Mario

Zur Zeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Ähnliche Themen

Thema bewerten